Kobold

Presseinformationen von KOBOLD Management Systeme zum Download für Journalisten
Projektstandserfassung mit KOBOLD CONTROL – Wuppertal, im September 2017.

Wuppertal, im September 2017. Um den avisierten Projekterfolg im Architektur- und Ingenieurbüro sicherzustellen, sind Kosten, Termine und die Qualität der Projekte regelmäßig zu überwachen. Auch ist das Verhältnis von erreichtem Projektstand zum erbrachten Aufwand stetig zu steuern. Wird dies vernachlässigt, ist die Zielerreichung mit Risiken verbunden, denn gerade bei größeren, länger dauernden Projekten haben Änderungen im Projektverlauf große Auswirkungen auf die ursprüngliche Planung. Bei der regelmäßigen Erfassung und Bewertung des Leistungsstandes zeigt sich für die Planer der Vorteil des integrierten Ansatzes der datenbankgestützten Controllingsoftware KOBOLD CONTROL.

Der verantwortliche Projektleiter bewertet den erreichten Projektstand direkt im System – dies sollte mindestens einmal monatlich geschehen – und kann den daraus resultierenden Stand seines Projektes überwachen. Verschiedene in KOBOLD CONTROL verfügbare Berichte stellen dar, ob der erreichte Projektstand in einem auskömmlichen Verhältnis zu den tatsächlich entstandenen Kosten und verbrauchten Stunden steht. Die Erfassung des Leistungsstandes erfolgt dabei zu bestimmten Zeitpunkten mittels einer prozentualen Wertung jeder Leistungsphase, jeder besonderen Leistung oder jeder weiteren Tätigkeit im Projekt.

Teamleitung wie Geschäftsführung stehen alle Informationen zur aktuellen Tendenz der Projekte in Echtzeit zur Verfügung. Somit können die Verantwortlichen bei Abweichungen im Projekt schnell reagieren. KOBOLD CONTROL liefert der kaufmännischen Abteilung im Planungsbüro wertvolle Hinweise zum Beispiel für die Erstellung des nächsten Rechnungslaufs mit Blick auf die im Projekt zum aktuellen Zeitpunkt abrechenbare Leistung. Weiterhin zeigt das System die Differenz des bisher erreichten Projektstandes und des abgerechneten Projektstandes auf. Müssen die Planungsbüros doch in regelmäßigen Abständen ihrem Steuerbüro melden, wie viel Leistungen bereits erbracht, aber nicht in Rechnung gestellt werden können, da die Leistungen noch nicht abgenommen sind.

Weitere Informationen siehe www.kbld.de.

Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit 15 Mitarbeitern über 21.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).


Weitere Informationen:

KOBOLD Management Systeme GmbH
Roberto Ronis
Fon 0202 / 4 29 87-0
E-Mail: roberto.ronis@kbld.de

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

SCREENSHOTS / FOTOS
Projektstandsbewertung in KOBOLD CONTROL DOWNLOAD
KOBOLD CONTROL als Small Business Edition – Wuppertal, im Mai 2017

Wuppertal, im Mai 2017. Die Wuppertaler Kobold Management Systeme GmbH bietet seit Mai sein Projekt- und Controllingprogramm KOBOLD CONTROL als Small Business Paket an. Das schlanke Gesamtsystem mit reduziertem Gesamtumfang ist als Einstieg für kleine Planungsbüros gedacht und ermöglicht den Start in einen gut strukturierten und organisierten Büroalltag, setzen doch heute vermehrt neu gegründete Büros von Anfang an auf eine professionelle IT-Infrastruktur. Die Büros können somit direkt mit einer professionellen Lösung mit der Option des Umstiegs auf die große Version arbeiten. Das als Netzwerklösung verfügbare Lizenzpaket ist für bis zu maximal fünf Nutzer konzipiert und kostet 2.200 € zzgl. gesetzl. geltender MwSt. Ein Pflegevertrag, der Hotlinenutzung und regelmäßige Updates beinhaltet, ist verfügbar.

Mit KOBOLD CONTROL definiert der Anwender für jedes seiner Projekte den erforderlichen Rahmen mit Blick auf die zur Verfügung stehenden Budgets und Stundenvorgaben. Damit legt er eine fundierte Basis für den wirtschaftlichen Ausgang der Projekte. Die Mitarbeiter können ihre Zeiten intuitiv und ortsunabhängig ‑ am Arbeitsplatz in die Software, plattformunabhängig über einen Browser, in einer Terminalserveranwendung oder unterwegs auf dem Tablet und dem Smartphone ‑ eingeben. Das Small Business Paket unterstützt die Planer aller Fachrichtungen bei der Honorarermittlung und Angebots- sowie Rechnungsstellung. Es bildet sämtliche Honorartafeln sowie Leistungsbilder ab und beinhaltet alle Funktionen, um Honorare schnell, einfach und rechtssicher zu berechnen sowie Angebote und Rechnungen zu erstellen. Darüber hinaus stehen 26 Standardberichte sowie eine Adressen- und Dokumentenverwaltung und zahlreiche Vorlagen zur Verfügung.

Die Controllinglösung begleitet den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes - im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung, bei der Zeiterfassung und in der Dokumentenverwaltung. Dadurch sind die Planer in der Lage, ihre Projekte optimal zu steuern und so die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen.

Funktionen im Überblick:

  • moderne, zielgruppenaffine Oberfläche
  • einfache, gut strukturierte Menüführung
  • einfache, übersichtliche Zeiterfassung
  • schnelle, übersichtliche Kalkulationen nach HOAI und Freie Honorarberechnungen
  • gewerkeübergreifende Darstellung vom Angebot bis zur Schlussrechnung inklusive Kostenerfassung
  • dynamische Kalkulation von Mitarbeiterstundensätzen inklusive Gemeinkostenfaktorberechnung
  • transparente Nachunternehmer- und Subunternehmerverwaltung
  • Angebots- und Rechnungsstellung auf Basis von eigener Vorlagen in Word
  • 26 Berichte und Auswertungen
  • Rechtesystem ermöglicht die Abbildung der inneren Büro-Hierarchie

Weitere Informationen siehe http://www.kbld.de/.

Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit 15 Mitarbeitern über 21.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).


Weitere Informationen:

KOBOLD Management Systeme GmbH
Roberto Ronis
Fon 0202 / 4 29 87-0
E-Mail: roberto.ronis@kbld.de

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

SCREENSHOTS / FOTOS
Startseite der Small Business Edition von KOBOLD CONTROL DOWNLOAD
KOBOLD konnte Umsatz weiter steigern – Wuppertal, im Januar 2017

Wuppertal, im Januar 2017. Durch die Einführung der Produktversion KOBOLD CONTROL konnte KOBOLD Management Systeme GmbH schon 2015 ihren Umsatz steigern. Belief sich die Umsatzsteigerung im vorigen Jahr auf 25 %, so verzeichnet das Wuppertaler Softwarehaus 2016 sogar eine Steigerung von 29 % zum Vorjahr. Dabei verteilt sich der Umsatz gleichmäßig auf die beiden Zielgruppen Ingenieurbüros (TGA, konstruktiver Ingenieurbau sowie Tragwerksplanung) und Architekturbüros. Allerdings hält der Trend an, dass sich immer mehr Architekten für die Controllingsoftware entscheiden und das nicht zuletzt wegen des ansprechenden Designs und der einfachen Handhabung. So verteilen sich heute die Kunden zu 60 % auf Ingenieurbüros und zu 40 % auf Architekturbüros. Insgesamt arbeiten 2.400 Planungsbüros mit 21.250 Lizenzen der Controllingsoftware. 18 % der Einnahmen belaufen sich auf Dienstleistungen wie Schulung und Beratung, der Rest entfällt auf die Software.

Auch 2016 konnte das Systemhaus wieder überdurchschnittlich viele Neukunden gewinnen. Geschäftsführer Roberto Ronis erklärt: „Wir von KOBOLD definieren uns nicht alleine über die Software sondern über unser kaufmännisches Know-how und unsere Kompetenz im Controlling. Das wird von den Kunden sehr geschätzt.“ Das Unternehmen führt die überdurchschnittliche hohe an Anzahl an Neukunden auch auf den gestiegenen Bekanntheitsgrad zurück. Darüber hinaus registriere man einen Trend zur Empfehlung durch bestehende Kunden und EDV-Häuser. Grund dafür sei die Leistungsfähigkeit und Funktionalität der aktuellen Software als auch die Beratungsleistung.

Ronis schätzt, dass in Deutschland noch immer 40 % der Planungsbüros ganz ohne Controllingsoftware oder mit Excel arbeiten, so dass weitere Umsatzsteigerungen in 2017 realistisch seien. Um den steigenden Bedarf abzudecken, habe das Unternehmen im Januar zwei Entwickler eingestellt und werde bis zum Jahresende das Team auf 17 Köpfe erweitern. Geplant sei jeweils ein weiterer Mitarbeiter im Support und im Vertrieb.

Weitere Informationen siehe http://www.kbld.de/.

Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit 15 Mitarbeitern über 21.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).


Weitere Informationen:

KOBOLD Management Systeme GmbH
Roberto Ronis
Fon 0202 / 4 29 87-0
E-Mail: roberto.ronis@kbld.de

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

SCREENSHOTS / FOTOS
Roberto Ronis - Geschäftsführer der KOBOLD Management Systeme GmbH DOWNLOAD
Ressourcenplanung mit KOBOLD CONTROL – Wuppertal, im Januar 2017

Wuppertal, im Januar 2017. Der Mensch ist und bleibt die wertvollste Ressource im Planungsbüro. Daher ist eine effiziente Einsatzplanung und -steuerung umso wichtiger. Bei der Ressourcenplanung zeigt sich der Vorteil des integrierten Ansatzes der Controllingsoftware KOBOLD CONTROL. Um die Mitarbeiter auf die Projekte und Leistungsphasen zu verteilen, zieht das Programm der KOBOLD Management Systeme die im Controllingteil ermittelten Budgets und Mitarbeiterstundensätze heran. Dies stellt sicher, dass schon in der frühen Planungsphase die Auskömmlichkeit der Honorare gewährleistet wird. Der Vorteil der auf einer Datenbank basierenden Lösung besteht insbesondere darin, dass zwei relevante Sichtweisen einfach darzustellen sind. Einerseits bietet KOBOLD CONTROL die Sicht auf das Projekt, die das pro Leistungsphase zur Verfügung stehende Budget darstellt. Auf der anderen Seite ist schon während der Verplanung der Mitarbeiter erkennbar, wie viel Zeit in der jeweiligen Planungsperiode dem Mitarbeiter im Projekt zur Verfügung steht. Auch ist bei der Fortschreibung der Ressourcenplanung für ein Projekt der reale Budgetverbrauch sofort sichtbar, um die Planung unter Berücksichtigung der tatsächlichen Zeiten respektive Kostenverbräuche weiter fortschreiben zu können.

Fragen, wie zum Beispiel ob der entsprechende Mitarbeiter noch freie Kapazitäten hat, welche Mitarbeiter noch weitere Projekte bearbeiten können oder sind die Bauleiter komplett ausgelastet, gehören damit der Vergangenheit an. Darüber hinaus bietet KOBOLD CONTROL jederzeit Auswertungen über die Auslastung des Büros. Diese zeigen auf, ob das Büro unter Volllast bei 120 % arbeitet oder ob noch Luft nach oben ist. Somit ist der Büroinhaber oder Geschäftsführer in der Lage, die Auslastung des Büros optimal zu steuern und rechtzeitig zu erkennen, ob neue Projekte angenommen werden können respektive wann vermehrt Akquise betrieben werden soll.

Weitere Informationen siehe www.kbld.de

Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit zwölf Mitarbeitern über 19.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).


Weitere Informationen:
KOBOLD Management Systeme GmbH
Roberto Ronis
Fon 0202 / 4 29 87-0
E-Mail: roberto.ronis@kbld.de 

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

SCREENSHOTS / FOTOS
Das Regiecenter dient der Stundenkalkulation im Projekt und ist Basis für die Mitarbeitereinsatzplanung. DOWNLOAD Das BudgetCenter hilft bei der Personal und Projektplanung vor Projektbeginn. DOWNLOAD
Controllinglösung für Planer – Wuppertal, im November 2016

Wuppertal, im November 2016. Die Wuppertaler KOBOLD Management Systeme GmbH präsentiert auf der Bau in Halle C3, Stand 111 ihre Software für das Projekt- und Büromanagement. Mit KOBOLD CONTROL sind die Planer in der Lage, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. Dazu wendet das Programm durchgängig betriebswirtschaftliche Grundlagen an wie zum Beispiel die Kalkulation der Mitarbeiterstundensätze sowie die Berechnung des Gemeinkostenfaktors und stellt dem Anwender etablierte Planungs- und Analyseverfahren zur Verfügung. Die Controllinglösung begleitet den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM). So erinnert zum Beispiel der im System integrierte Kalender die Anwender an auf Wiedervorlage gelegte Termine oder Dokumente. Zielgruppen sind alle Planungsbüros (Architektur, TGA, Elektro, Tragwerksplanung, konstruktiver Ingenieurbau).

Im Modul KOBOLD HONORAR sind sämtliche Honorartafeln sowie Leistungsbilder abgebildet. Darüber hinaus enthält das Modul alle Funktionen, um Honorare schnell, einfach und rechtssicher zu berechnen sowie Angebote und Rechnungen zu erstellen. Sonderfälle, wie zum Beispiel Zuschläge aller Art und Wiederholungen sind einfach zu hinterlegen. Auch sind Pauschalhonorare und Aufwandshonorare ebenso einfach abzubilden. Mit dem integrierten Dokumentenmanagement-System optimieren Planungsbüros ihre Organisation und Prozesse im Büro. E-Mails, Rechnungen, Protokolle, sämtlicher Schriftverkehr und sogar Pläne können in dem Projektmanagement- und Controllingprogramm verwaltet werden.

KOBOLD CONTROL bietet den Planern über 100 Standardauswertungen. Mit diesen übersichtlichen Berichten, die auf verlässlichen, realistischen Zahlen basieren, ist der Büroinhaber in der Lage, langfristige Kennzahlen mit Blick auf die Weiterentwicklung und Positionierung des Büros darzustellen.

Weitere Informationen siehe http://www.kbld.de/

Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit zwölf Mitarbeitern über 19.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern. Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).


Weitere Informationen:
KOBOLD Management Systeme GmbH
Roberto Ronis
Fon 0202 / 4 29 87-0 E-Mail: roberto.ronis@kbld.de 

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

SCREENSHOTS / FOTOS
Honorare schnell, einfach und rechtssicher erstellen. DOWNLOAD Abfragen und Übersichten auf Unternehmens- wie Einzelprojektebene im Auswertungsbereich DOWNLOAD
Jetzt über 100 Auswertungen in KOBOLD CONTROL – Wuppertal, im Oktober 2016

Wuppertal, im Oktober 2016. Controlling bedeutet für die Inhaber von Architektur- und Ingenieurbüros, immer das Heft in der Hand zu halten und in kritischen Phasen frühzeitig eingreifen zu können. Denn nur so können sie die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele erreichen. Die Software für das Büro- und Projektmanagement KOBOLD CONTROL der Wuppertaler KOBOLD Management Systeme GMBH unterstützt Planungsbüros aller Fachrichtungen bei der täglichen Bearbeitung und Steuerung ihrer Projekte und bietet dazu über 100 im System integrierte Standardauswertungen. Mit diesen übersichtlichen Berichten, die auf verlässlichen, realistischen Zahlen basieren, ist der Büroinhaber in der Lage, langfristige Kennzahlen mit Blick auf die Weiterentwicklung und Positionierung des Büros darzustellen.

Unabhängig davon, ob der Architekt oder Ingenieur schnell eine grafische Übersicht sucht, Stunden und Kosten eines Projektes im Detail benötigt, wissen möchte, wie hoch die Auslastung seines Büros ist, wie sich die Liquidität entwickelt und welche Rechnungen in den nächsten Monaten gestellt werden können, mit KOBOLD CONTROL wertet er auf einfache Weise in Echtzeit seine Projekt- und Unternehmenskennzahlen betriebswirtschaftlich aus. So stehen u.a. Auswertungen über den Auftragsbestand, über halbfertige Erzeugnisse, Kostenvergleiche der Projekte, Budget-, Honorar- und Ertragsauswertungen, Soll-Ist-Vergleiche, Überstunden, Unternehmens- und Mitarbeiterauslastung sowie Umsatzanalysen und viele mehr dem Nutzer zur Verfügung.

Mit dem integrierten Listengenerator layoutet der Planer die bestehenden Berichte seinen Wünschen und Anforderungen entsprechend. Er kann die Auswertungen dem Corporate Design des Büros anpassen, sein Logo hinterlegen, Informationen hinzufügen und andere löschen. Darüber hinaus erzeugt er auch mit dem Listengenerator grafische Auswertungen auf Knopfdruck. Mit dem Auswertungsgitter, der idealen Ergänzung zum Listengenerator, entwickelt der Anwender Übersichten wie z.B. Zusammenstellungen der umsatzstärksten Projekte oder der Projekte, die den höchsten Gewinn abwerfen.

Weitere Informationen siehe http://www.kbld.de/.  
 
Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit zwölf Mitarbeitern über 19.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).

Weitere Informationen:
KOBOLD Management Systeme GmbH
Roberto Ronis
Fon 0202 / 4 29 87-0
E-Mail: roberto.ronis@kbld.de 

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

SCREENSHOTS / FOTOS
Abfragen und Übersichten auf Unternehmens- wie Einzelprojektebene im Auswertungsbereich DOWNLOAD
Dokumente und Adressen mit KOBOLD Control managen – Wuppertal, im Juni 2016

Wuppertal, im Juni 2016. In vielen Planungsbüros werden durch eine schlecht organisierte Ablage, das manuelle Eingeben von Adressen oder die zeitaufwändige Suche nach Dokumenten Zeit verschwendet und unnötige Kosten produziert. Mit dem in KOBOLD Control integrierten Dokumentenmanagement-System optimieren Architektur- und Ingenieurbüros ihre Organisation und Prozesse im Büro. E-Mails, Rechnungen, Protokolle, sämtlicher Schriftverkehr und sogar Pläne können in dem Controllingprogramm der Wuppertaler KOBOLD Management Systeme verwaltet werden. Dabei muss der Anwender nur entscheiden, ob das Dokument zu einer Adresse oder zu einem Projekt gehört. Über die im Programm integrierte Schlagwortsuche findet er alle Dokumente im Handumdrehen.

Die in KOBOLD Control integrierte Adressverwaltung macht Routinearbeiten wie die Eingabe von Anschriften einfach, denn diese lassen sich mit wenigen Klicks importieren. Anstatt diese manuell eingeben zu müssen, übernimmt die Adressdatenbank des Programms die Adressen im CSV-Format und ist dadurch plattformunabhängig. So kann der Anwender die Anschriften für Debitoren, Kreditoren, Projektbeteiligte, Lieferanten etc. mit beliebig vielen Ansprechpartnern einfach hinterlegen.

Die Software für das Büro- und Projektmanagement KOBOLD Control richtet sich an Planungsbüros aller Fachrichtungen und unterstützt Architekten und Ingenieure bei der täglichen Bearbeitung und Steuerung ihrer Projekte. Darüber hinaus informiert das System in Echtzeit über alle wichtigen Kennzahlen, Vorgänge und Termine und bietet ein umfassendes Projektmanagement. Architekten und Ingenieure können mit der Software ihre Projekte optimal steuern und so die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele erreichen. Auch versetzt das Programm die Anwender in die Lage, mittels übersichtlicher Auswertungen auf Basis verlässlicher Zahlen langfristige Kennzahlen mit Blick auf die Weiterentwicklung und Positionierung des Büros darzustellen.

Weitere Informationen siehe http://www.kbld.de/.

Über KOBOLD Management Systeme
KOBOLD wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit zwölf Mitarbeitern über 19.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendesProjektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).

Weitere Informationen:
KOBOLD Management Systeme GmbH
Roberto Ronis
Fon 0202 / 4 29 87-0
E-Mail: roberto.ronis@kbld.de 

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

SCREENSHOTS / FOTOS
Dokumente zwecks Prozessoptimierung in KOBOLD Control managen DOWNLOAD
imEndeffekt neuer KOBOLD Vertriebspartner – Wuppertal, im Juni 2016

Wuppertal, im Juni 2016. Die Wuppertaler KOBOLD Management Systeme GmbH und Mathias Wolf von imEndeffekt aus Staufen haben sich zu einer Kooperation entschieden. Mathias Wolf war unter anderem für einen Freiburger und Österreichischen Softwarehersteller beratend für deren Controllingprogramm tätig. 2003 gründete er imEndeffekt mit dem Ziel, Software an Architekten und Ingenieure zu vertreiben. Roberto Ronis, Geschäftsführer von KOBOLD, erläutert: „Wir haben mit Mathias Wolf und seinem Team einen wichtigen strategischen Partner für den süddeutschen Raum rund um die Themen Büro- und Projektcontrolling gewinnen können. Dadurch verbessern wir die Beratung und den Vertrieb für unsere Kunden in Baden-Württemberg und Bayern erheblich. Basis für unsere Entscheidung sind Wolfs langjähriges Know-how und seine guten Kundenbeziehungen.“ Wolf deckt mit seinem Team die Bereiche Beratung, Vertrieb, Schulung und Hotline der Büro- und Projektmanagementsoftware KOBOLD CONTROL ab.

Mathias Wolf sieht seine Aufgabe darin, sein Know-how und seine Branchenkenntnisse als Vermittler zwischen Planungsbüros und Softwareherstellern zur Verfügung zu stellen und erläutert seine Entscheidung: “Wir haben uns für die Zusammenarbeit entschieden, weil KOBOLD CONTROL ein System mit einer intuitiven Benutzerführung ist, die Flexibilität beinhaltet, automatisierte Angebote und Rechnungen mit allen Leistungsbildern darzustellen, und weil ein gutes Team dahinter steht. Darüber hinaus habe ich in den letzten Jahren, als ich noch Mitbewerber von KOBOLD war, immer nur Positives von deren Kunden gehört.“ Das Portfolio von imEndeffekt ist so ausgewählt, dass kleinere und mittlere Unternehmen die Beratung für ihr Büro- und Projektmanagement komplett in eine Hand legen können. Die langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass für den Anwender bei der Entscheidung über den Einsatz von Softwarelösungen der persönliche Kontakt von großer Bedeutung ist.

KOBOLD Control richtet sich an Planungsbüros aller Fachrichtungen und unterstützt Architekten und Ingenieure bei der täglichen Bearbeitung und Steuerung ihrer Projekte. Darüber hinaus informiert das System in Echtzeit über alle wichtigen Kennzahlen, Vorgänge und Termine und bietet ein umfassendes Projektmanagement. Architekten und Ingenieure können mit der Software ihre Projekte optimal steuern und so die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele erreichen.

Weitere Informationen siehe http://www.kbld.de/ und http://www.imendeffekt.de/.

Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit zwölf Mitarbeitern über 19.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).


Weitere Informationen:
KOBOLD Management Systeme GmbH PR-Agentur blödorn pr
Roberto Ronis Heike Blödorn
Unterdörnen 101 Alte Weingartener Str. 44
42283 Wuppertal 76227 Karlsruhe
Fon 0202 / 4 29 87-0 Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: roberto.ronis@kbld.de E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

SCREENSHOTS / FOTOS
Roberto Ronis DOWNLOAD Mathias Wolf DOWNLOAD
Projekt-Cockpit liefert Überblick zu wichtigen Controlling-Kennziffern – Wuppertal, im April 2016

Wuppertal, im April 2016. Die Wuppertaler KOBOLD Management Systeme GmbH bietet Architekten und Ingenieuren mit der aktuellen Produktversion KOBOLD CONTROL 14 ein optimales Instrument zur Steuerung der laufenden Projekte. Das im Programm integrierte Projekt-Cockpit liefert dem Anwender eine visuelle, übersichtliche Aufbereitung der wesentlichen Controlling-Kennziffern der Projekte, und das ohne endlose Zahlentabellen. Das Projekt-Cockpit informiert, ob das jeweilige Projekt sich im budgetierten Rahmen befindet oder nicht und beziffert den aktuellen Kostenstand im Verhältnis zur tatsächlichen Leistungserbringung. Auch das aktuelle Gesamtergebnis sowie die Tendenz der wahrscheinlichen Projektentwicklung werden direkt sichtbar. Darüber hinaus erweitert das Cockpit vorhandene Controlling-Auswertungen um die Darstellung der Projektcontrolling-Kennziffern im zeitlichen monatlichen Verlauf. KOBOLD Management Systeme erweiterte damit die Möglichkeiten zur Projektanalyse und befähigt somit den Anwender, zeitnah entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen, sollte das Projekt aus dem Ruder laufen.

Die Software für das Büro- und Projektmanagement KOBOLD CONTROL richtet sich an Planungsbüros aller Fachrichtungen und unterstützt Architekten und Ingenieure bei der täglichen Bearbeitung und Steuerung ihrer Projekte. Darüber hinaus informiert das System in Echtzeit über alle wichtigen Kennzahlen, Vorgänge und Termine und bietet ein umfassendes Projektmanagement. Die Planer können mit der Software ihre Projekte optimal steuern und so die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele erreichen. Auch versetzt das Programm die Anwender in die Lage, mittels übersichtlicher Auswertungen auf Basis verlässlicher Zahlen langfristige Kennzahlen mit Blick auf die Weiterentwicklung und Positionierung des Büros darzustellen. Denn nur, wer die richtigen Zahlen kennt, kann sein Unternehmen erfolgreich steuern.

Weitere Informationen siehe http://www.kbld.de/.

Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit zwölf Mitarbeitern über 19.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).


Weitere Informationen:
KOBOLD Management Systeme GmbH
Roberto Ronis
Fon 0202 / 4 29 87-0
E-Mail: roberto.ronis@kbld.de

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

SCREENSHOTS / FOTOS
Das Projekt-Cockpit liefert einen Überblick zu wichtigen Controlling-Kennziffern DOWNLOAD
Einführung von KOBOLD CONTROL führt zu Umsatzsteigerung – Wuppertal, im Januar 2016

Wuppertal, im Januar 2016. Die Wuppertaler KOBOLD Management Systeme GmbH blickt auf ein erfolgreiches 2015 zurück und verzeichnet eine 25-prozentige Umsatzsteigerung zum Jahr 2014. 35 Prozent des Umsatzes entfielen alleine auf den Neukundenverkauf. Dieses führt der Geschäftsführer Roberto Ronis unter anderem auf die Einführung der neuen Produktversion KOBOLD CONTROL, einer Software für das Büro- und Projektmanagement, zurück. Ronis erläutert: „Mit der Einführung von KOBOLD CONTROL haben wir 2015 einen großen Schritt unternommen, denn nach knapp 15 Jahren hat das System unsere Programme S-Control 13 und S-HOAI 13 abgelöst.“ Das sei ein einerseits wichtiger wie notwendiger, vor allem aber nachhaltiger Schritt zur Neuausrichtung der Produkte gewesen. So spräche die neue Benutzeroberfläche des Programms viel mehr Planer und darunter bedeutend mehr Architekten als die vorherigen Programmversionen an. Der Umstieg für die Bestandskunden des Wuppertaler Unternehmens von einer gewohnten Programmumgebung bedeutet viele Neuerungen mit erweiterten Funktionsbereichen.

Mit der neuen Produktversion passte das Unternehmen auch seine internen Strukturen an und stellte neue, qualifizierte Mitarbeiter ein, die sich schnell in ihre jeweiligen Aufgabenbereiche einarbeiteten. 2016 wird KOBOLD personell in den Bereichen Vertrieb, Support und Entwicklung weiter wachsen, um seine Kunden wie gewohnt optimal zu betreuen. Heute sind über.19.000 Lizenzen in ca. 1.900 Planungsbüros installiert. Die in 2015 verkauften Programme verteilen sich auf die Anwendergruppen Architekten und Ingenieure. Noch rekrutieren sich 65% der Anwender aus Ingenieurbüros (TGA, konstruktiver Ingenieurbau sowie Tragwerksplanung), dagegen nur 35% aus Architekturbüros. Allerdings entscheiden sich immer mehr Architekten und das nicht zuletzt wegen des ansprechenden Designs für die Software.

Die Software für das Büro- und Projektmanagement KOBOLD CONTROL richtet sich an Planungsbüros aller Fachrichtungen und unterstützt Architekten und Ingenieure bei der täglichen Bearbeitung und Steuerung ihrer Projekte. Darüber hinaus informiert das System in Echtzeit über alle wichtigen Kennzahlen, Vorgänge und Termine und bietet ein umfassendes Projektmanagement. Die Planer können mit der Software ihre Projekte optimal steuern und so die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele erreichen. Auch versetzt das Programm die Anwender in die Lage, mittels übersichtlicher Auswertungen auf Basis verlässlicher Zahlen, langfristige Kennzahlen mit Blick auf die Weiterentwicklung und Positionierung des Büros darzustellen. Denn nur, wer die richtigen Zahlen kennt, kann sein Unternehmen erfolgreich steuern.

Weitere Informationen siehe http://www.kbld.de/.


Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit zwölf Mitarbeitern über 19.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).


Weitere Informationen:
KOBOLD Management Systeme GmbH
Roberto Ronis
Fon 0202 / 4 29 87-0
E-Mail: roberto.ronis@kbld.de

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

SCREENSHOTS / FOTOS
Roberto Ronis - Geschäftsführer der KOBOLD Management Systeme DOWNLOAD
KOBOLD HONORAR unterstützt zielgerichtet bei Honorarermittlung – Wuppertal, im September 2015

Wuppertal, im September 2015. KOBOLD HONORAR unterstützt Planer aller Fachrichtungen (Architektur, TGA, Elektro, Tragwerksplanung, konstruktiver Ingenieurbau)  zielgerichtet bei der Honorarermittlung und Angebots- sowie Rechnungsstellung. Es ist als Teil der Komplettlösung KOBOLD CONTROL verfügbar und ersetzt das bisherige Honorarermittlungsprogramm S-HOAI. Die dort erfassten Daten können mittels integrierter Datenkonvertierung problemlos in KOBOLD HONORAR übernommen werden. Das Controllingprogramm bildet sämtliche Honorartafeln sowie Leistungsbilder ab und beinhaltet alle Funktionen, um Honorare schnell, einfach und rechtssicher zu berechnen sowie Angebote und Rechnungen zu erstellen. Sonderfälle, wie zum Beispiel Zuschläge aller Art und Wiederholungen sind einfach zu hinterlegen. Auch sind Pauschalhonorare und Aufwandshonorare ebenso einfach abzubilden. Der Leistungsumfang von KOBOLD HONORAR beinhaltet:

• Alle Leistungsbilder der HOAI 2013, 2009 und 2002
• Alle Beratungsleistungen aus dem Anhang der HOAI 2013
• Pauschalhonorare / Freie Honorare
• Berechnung von Mischhonoraren
• Umbauzuschlag
• Nebenkosten pauschal und mengenbezogen
• Besondere Leistungen
• Pauschalierung von HOAI Honoraren
• Kostenermittlung nach DIN 276
• Zahlungseingänge
• Skonto, Nachlässe und Rabatte

Die Software für das Büro- und Projektmanagement KOBOLD CONTROL richtet sich an Planungsbüros aller Fachrichtungen und unterstützt Architekten und Ingenieure bei der täglichen Bearbeitung und Steuerung ihrer Projekte. Darüber hinaus informiert das System in Echtzeit über alle wichtigen Kennzahlen, Vorgänge und Termine und bietet ein umfassendes Projektmanagement. Die Planer können mit der Software ihre Projekte optimal steuern und so die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele erreichen. Auch versetzt das Programm die Anwender in die Lage, mittels übersichtlicher Auswertungen auf Basis verlässlicher Zahlen, langfristige Kennzahlen mit Blick auf die Weiterentwicklung und Positionierung des Büros darzustellen. Denn nur, wer die richtigen Zahlen kennt, kann sein Unternehmen erfolgreich steuern.

Weitere Informationen siehe http://www.kbld.de/.

Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam  -Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit zwölf Mitarbeitern über 17.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).


Weitere Informationen:
KOBOLD Management Systeme GmbH
Roberto Ronis
Fon 0202 / 4 29 87-0
E-Mail: roberto.ronis@kbld.de

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

DOWNLOADS
 KOBOLD Honorar (914 kb)
SCREENSHOTS / FOTOS
Honorare schnell, einfach und rechtssicher erstellen. DOWNLOAD
Zeiterfassung mit KOBOLD CONTROL – Wuppertal, im Mai 2015

Wuppertal, im Mai 2015. Zum Projekt- und Unternehmenscontrolling von Planungsbüros gehört die Zeiterfassung. Dabei ist die zeitnahe Erfassung der Stunden von unschätzbarem Wert. Mit der völlig neu entwickelten Controllinglösung KOBOLD CONTROL der Wuppertaler KOBOLD Management Systeme GmbH ist die Zeiterfassung intuitiv zu bedienen und nicht an einen Ort gebunden. So entscheidet der Inhaber des Architektur- oder Ingenieurbüros wie die Mitarbeiter ihre Zeiten erfassen sollen: Am Arbeitsplatz in der Software, plattformunabhängig über einen Browser, in einer Terminalserveranwendung oder auch auf dem Tablet und dem Smartphone von unterwegs.

Auf Wunsch können auch Pausenzeiten der Mitarbeiter fest vorgegeben werden. Somit wird die Anwesenheit des Mitarbeiters erfasst und mit den in KOBOLD CONTROL auf Projekte, Unterprojekte, Leistungsphasen und Allgemeinkosten eingegebenen Zeiten abgeglichen. In der Projektzeiterfassung kann der Mitarbeiter dann Restzeiten pro Tag auf ein ausgewähltes Projekt buchen. Manuelle Korrekturen der Zeiteinträge sind selbstverständlich durch eine Freigabefunktion möglich. In Auswertungen ist per Soll-/ Ist-Vergleich darstellbar, wie viele Stunden die Mitarbeiter anwesend waren und wie viele Stunden auf die entsprechenden Projekte gebucht werden. Das wird immer wichtiger, da viele Auftraggeber einen Nachweis verlangen, gerade wenn das Planungsbüro Sonderleistungen abrechnet. Jeder berechtigte Mitarbeiter kann auch mittels Markierung im System feststellen, welche Kollegen anwesend oder beim Kunden sind.

Darüber hinaus kann das Planungsbüro über das Zeiterfassungsterminal den Zugang zum Unternehmen steuern. Dazu erfassen die Mitarbeiter mit einem Terminal in Aluminiumoptik nicht nur die Anwesenheitszeit per biometrischem Fingerabdruck, sondern das Terminal steuert gleichzeitig den Türöffnungsmechanismus.

Weitere Informationen siehe http://www.kbld.de/.

Über KOBOLD Management Systeme
Kobold wurde 1999 in Wuppertal mit drei Mitarbeitern gegründet. Bereits 1996 kam S-Control 2.6, damals noch unter der Firmierung Scholle & Partner, als Vorläufer zur heutigen Version auf den Markt. Hauptmerkmal dieser ersten Version der Controlling-Software war die Zeiterfassung mit der Erfassungsmöglichkeit von vollen Stunden auf die Projekte. Seither stehen die Produkte von KOBOLD Management Systeme aus den Bereichen Projektcontrolling, Unternehmenscontrolling und Honorarberechnung für bedienerfreundliche und wartungsarme Software. Heute betreut das Softwarehaus mit zwölf Mitarbeitern über 17.000 Architekten und Ingenieure im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden Ländern.

Die aktuelle Software KOBOLD CONTROL bietet ein umfassendes Projektmanagement, damit die Planer in der Lage sind, ihre Projekte optimal zu steuern, um die an die Projekte geknüpften wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So begleitet die Controllinglösung den Architekten und Ingenieur von der Akquise bis zur Fertigstellung des Projektes auf vielen Ebenen; sei es im Projektcontrolling, in der Honorarberechnung oder in der Dokumentenverwaltung. Natürlich bietet die Software auch Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM).


KOBOLD Management Systeme GmbH
Roberto Ronis
Unterdörnen 101
E-Mail: roberto.ronis@kbld.de

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Fon 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

 

SCREENSHOTS / FOTOS
Das Zeiterfassungsterminal bietet auch den Zugang zum Planungsbüro. DOWNLOAD